Dunkel Hell

Warum ist der Rosen­mon­tag für uns so ein wich­ti­ger Tag? Bevor wir in unser Tiny House nach Bay­ern gezo­gen sind, haben wir in Köln gelebt. Da stand der Rosen­mon­tag für uns ganz im Zei­chen des Kar­ne­vals. 2021 ist Kar­ne­val in Deutsch­land Coro­na zum Opfer gefal­len. 2020 haben wir rund um Kar­ne­val das erste Mal in Deutsch­land von Coro­na-Fäl­len gehört. Zum Glück wur­den im ver­gan­ge­nen Jahr die Kar­ne­vals­hoch­bur­gen in Deutsch­land von Coro­na noch gut verschont.

2020

Doch für uns war der Kar­ne­val am Rosen­mon­tag 2020 weni­ger Thema. Warum? Weil Romi­na kurz zuvor das Licht der Welt erblickt hat. Für uns war der Tag trotz­dem ein ganz beson­de­rer weil wir gemein­sam mit unse­rer klei­nen Toch­ter nach Hamm gefah­ren sind. Zu Tiny House Diek­mann. Um unser eige­nes Haus zum ers­ten Mal mit eige­nen Augen zu sehen. Nach der aus­gie­bi­gen Pla­nung 2019, hatte weni­ge Wochen zuvor der Bau unse­res Hau­ses begon­nen. Den arbeits­frei­en Rosen­mon­tag haben wir genutzt, um die ers­ten Bau­fort­schrit­te per­sön­lich zu sehen. Letz­te Abspra­chen gab es auch noch zu treffen. 

Zu die­sem Zeit­punkt konn­ten wir noch nicht ganz abse­hen, wel­che Gedan­ken wir uns, coro­nabe­dingt wohl weni­ge Tage/​Wochen spä­ter machen wür­den. Wird unser Haus wohl pünkt­lich fer­tig wer­den? Wer­den alle Kom­po­nen­ten die Diek­mann für den Bau bestellt hat pünkt­lich ange­lie­fert wer­den? Kann unser Tiny wie geplant aus­ge­lie­fert und bezo­gen werden?

2021

Rosen­mon­tag 2021 woh­nen wir nun schon fast ein gan­zes Jahr in unse­rem eige­nen Haus. Es wird bald sei­nen ers­ten Geburts­tag fei­ern. Der Umzug in ein Tiny House war im letz­ten Jahr noch ein gro­ßes Expe­ri­ment und Aben­teu­er. Ein Jahr spä­ter wis­sen wir, dass es der rich­ti­ge Schritt war. Wir füh­len uns in unse­rem Tiny pudel­wohl. Es gibt zwar noch viele Ideen, die wir mit unse­rem Haus haben. Den Umzug in das Tiny House haben wir drei jedoch noch nie bereut. 

Wir ent­de­cken für uns immer wie­der wei­te­re Opti­mie­rungs­mög­lich­kei­ten und müs­sen auch im Spe­zi­el­len für Romi­na neue Lösun­gen fin­den. Sei es, ein neues Spiel­zeug für sie zu instal­lie­ren oder um sie vor Gefah­ren zu schüt­zen. Weil viele Sicher­heits­tools z.B. für Trep­pen für unser Haus nicht pas­sen, sind wir immer wie­der her­aus­ge­for­dert, neue Lösun­gen zu fin­den. Doch das macht uns nicht müde. Wir lie­ben es, für diese gro­ßen und klei­nen Opti­mie­run­gen, immer wie­der krea­ti­ve Lösun­gen zu finden.

In die­sem Sinne ein fröh­li­ches Kölle Alaaf und bis bald mal wie­der.
Lena & Alex

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Verwandte Beiträge

Frohe Weih­nach­ten

Frohe Weih­nach­ten und alles Gute im neuen Jahr. Wir wün­schen Dir und Dei­ner Fami­lie eine ruhi­ge und erhol­sa­me Weih­nachts­zeit,…

Tiny Living

Der Begriff ist bzw. war für Lena und mich für ein Wochen­en­de lang Pro­gramm. Wir sind über die…