Dunkel Hell

Im Juli haben wir Freunde in München besucht. Mit den beiden zusammen haben wir auch eine der beiden Touren am hohen Kranzberg bei Krün bestritten. Nun wollten wir auch noch mal gemeinsam aus der Stadt raus, um wandern zu gehen. Um einen See oder auf einen Berg. Schließlich haben wir uns für die Wanderung auf den Blomberg entschieden.

Dies sollte nicht nur die bisher längste sondern auch gefühlt steilste Tour zusammen mit Romi werden. Hatten wir auf dem etwas längeren Hinweg schon gedacht die Tour wäre ziemlich steil und hätte es in sich, waren wir beim Abstieg froh den längeren, flacheren Weg gewählt zu haben. Bei unseren letzten Touren in Krün hatte Romina es mit Schlafen und hungrig sein immer bis oben auf den Gipfel ausgehalten. Am Blomberg musste schon nach etwa 75% ein ausgiebiger Boxenstop eingelegt werden.

Beim Abstieg hatte sich unsere Truppe dann aufgeteilt. Die Männer sind mit Romina zu Fuß gegangen und die Frauen haben sich eine Runde Sommerrodelbahn gegönnt.

Es ist ein sehr schöner, sonniger Tag in der Nähe von Bad Tölz gewesen, den wir schließlich bei einem Radler am Starnberger See haben ausklingen lassen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Verwandte Beiträge